Meine Küche duftet dank dieses Rezepts für fruchtige Apple Pie Zimtschnecken wie eine kleine schwedische Bäckerei. Kein Scherz! Und darum gibt’s die leckeren Hefeteilchen mit zimtiger Apfel-Walnuss-Füllung und vanilligem Frischkäse-Zuckerguss jetzt direkt frisch und noch warm aus meinem Backofen direkt auf eure Bildschirme. Noch warm, soft und herrlich duftend schmecken die Zimtschnecken nämlich am besten!


Äpfel und Zimt sind in Sachen Kuchen & Gebäck aber auch ein top Team, findet ihr nicht? Ob Apple Pie, Apfelpfannkuchen, Apple Crumble oder Apfeltaschen.. ich liebe alle Rezepte mit Zimt und Äpfeln! Heute gibt’s die Knaller-Kombi eingerollt in einem fluffigen Hefeteig. Wer mag, krönt das Ganze noch mit einem leckeren Frischkäse-Zuckerguss. Wie wäre es dazu noch mit einer heißen Schokolade? Mit Sahne? Manchmal muss man sich auch mal was Gutes tun, oder nicht?

Bei diesem Rezept brauchte ich ein paar Anläufe, bis es perfekt wurde. Der Teig ist weich, fluffig und nicht zu süß; die karamellige Zimtzuckermischung schmilzt förmlich auf der Zunge und zusammen mit den fruchtigen Apfelstückchen und den Walnüssen sind diese Apple Pie Zimtschnecken einfach zum Niederknien köstlich!

Das Tolle an Zimtschnecken ist ja, dass man sie eigentlich zu jeder Tageszeit genießen kann. Manchmal habe ich morgens schon richtig Lust auf etwas Süßes. Da sind Zimtschnecken perfekt. Besonders, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. (Protipp: Man kann sie auch super kurz in der Mikrowelle aufwärmen.) Alternativ passen Zimtschnecken auch ganz wunderbar zu einer Tasse Kaffee oder Tee am Nachmittag, quasi als kleines Verwöhnprogramm auf halbem Weg in den Feierabend.


Lasst euch nicht vom Hefeteig abschrecken! Hat man den Dreh einmal raus, ist die Zubereitung von Zimtschnecken, Hefezöpfen & Co. ein Kinderspiel.

Hier ein paar Tipps für den perfekten Hefeteig:
Bringt die Zutaten auf Zimmertemperatur, holt sie dafür einfach eine Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung.

Kneten, kneten, kneten. Durch langes Kneten wird der Teig elastisch und geht später schön auf. Knetet den Teig mindestens 10 Minuten lang mit den Händen oder 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine. Perfekt ist er dann, wenn er sich vom Schüsselrand löst und schön glatt und geschmeidig ist.

Hefe mag es muckelig warm. Den Teig solltet ihr an einem warmen, zugfreien Ort abgedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat. Ob das nun auf der sonnigen Fensterbank oder unter der Bettdecke ist, testet ihr am besten selbst.

Auch nachdem ihr eure Zimtschnecken geformt habt, solltet ihr die Teiglinge unbedingt nochmal gehen lassen. Die Wartezeit könnt ihr zum Beispiel mit einer Folge eurer Lieblingsserie totschlagen.


Mit diesem Rezept bekommt ihr neun wunderschöne, unverschämt gute Apple Pie Zimtschnecken. Wenn sie dann noch frisch aus dem Ofen kommen, erhöhen sie nicht nur euren Dopaminspiegel, sie füllen auch die ganze Wohnung mit einem herrlichen Duft.

Genug geschwärmt, hier kommt nun also das Rezept für meine Apple Pie Zimtschnecken:

Apple Pie Zimtschnecken

Mit diesem Rezept bekommt ihr neun wunderschöne, unverschämt gute Apple Pie Zimtschnecken. Der Teig ist weich, fluffig und nicht zu süß; die karamellige Zimtzuckermischung schmilzt förmlich auf der Zunge und zusammen mit den fruchtigen Apfelstücken und den Walnüssen sind diese Apple Pie Zimtschnecken einfach zum Niederknien köstlich!
Vorbereitungszeit 1 Stunde 45 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gericht Gebäck
Portionen 9 Zimtschnecken

Zutaten
  

Hefeteig

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 1 Ei (L)
  • 1 TL Salz

Füllung

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 3 kleine Äpfel
  • 50 g Walnüsse grob zerkleinert

Zuckerguss

  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Vanilleextrakt

Zubereitung
 

  • Zuerst bereitet ihr den Hefeteig vor. Hierfür gebt ihr die Hefe zusammen mit dem Mehl und dem Zucker in eine große Rührschüssel. Die Milch lasst ihr zusammen mit der Butter in einem Topf leicht erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch sollte jedoch nicht zu heiß werden, nur handwarm.
  • Die Milch, das Ei und eine Prise Salz gebt ihr nun in die Schüssel zu der Mehlmischung und knetet das Ganze gute 10 Minuten zu einem elastischen Teig. Er sollte sich vom Schüsselrand lösen, aber nicht zu trocken sein. Den Teig lasst ihr nun mindestens 60 Minuten muckelig warm zugedeckt an einem zugfreien Ort gehen.
  • Gegen Ende der Teig-Gehzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten. Hierfür mischt ihr einfach die Butter mit dem Zucker und dem Zimt. Den Apfel könnt ihr schon einmal schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Als nächstes holt ihr den Teig aus der Schüssel und knetet ihn noch einmal kurz durch. Anschließend rollt ihr ihn auf einer leicht bemehlten Unterlage zu einem Rechteck (ca. 30 x 40 cm) aus und streicht ihn gleichmäßig mit der Butter-Zucker-Mischung ein. Nun streut ihr die Apfelwürfel und die Walnüsse darüber und rollt das Ganze von der langen Seite her auf. Die Enden der Teigrolle schneidet ihr ab und teilt den Rest in 9 gleich große Stücke. Wenn ihr anstatt einer quadratischen eine rechteckige Form verwendet, schneidet ihr die Teigrolle einfach in 12 gleich große Stücke.
  • Die Teiglinge setzt ihr nun in die Form, drückt sie leicht an und lasst sie zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen. Unterdessen könnt ihr schon einmal den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Schnecken werden nun noch mit etwas Milch bestrichen und anschließend 25 bis 30 Minuten lang goldbraun gebacken.
  • Während des Backens tritt oft etwas von der Füllung aus, was aber nicht weiter schlimm ist. Butter schmilzt eben, wenn man sie in die Sommerferien schickt. Außerdem bildet sich dadurch am Boden eine leckere karamellisierte Zimtkruste.
  • Die Zimtschnecken solltet ihr unbedingt warm genießen. Ach ja, und auf keinen Fall solltet ihr die leckere Frischkäse-Vanille-Glasur vergessen! Hierfür vermischt ihr einfach alle Zutaten miteinander und gebt sie über die Schnecken.
Keyword Apple Pie, Hefeteig, Zimtschnecken


Ihr habt das Rezept ausprobiert? Dann bin ich sehr neugierig, wie es euch geschmeckt hat.

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar unter dem Blogpost und/oder taggt mich auf euren Instagrambildern mit #deichmadame und @deichmadame. Dann finde ich euch auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating